Meine Philosophie

Sich auf das gemeinsame Musizieren einzulassen ist bereichernd für die eigene Persönlichkeit und gibt uns die Möglichkeit, sich und die Mit-Musizierenden auf eine ganz besondere Art kennenzulernen. Ich möchte Kindern (und ihren Eltern) den Raum zur Verfügung stellen, erste gemeinsame Musiziererlebnisse und musikalische Erfahrungen zu sammeln.

Das bin ich


1994 bin ich in Tirol auf die Welt gekommen, wo ich gemeinsam mit meinem Bruder aufgewachsen bin. Da unsere Mama alleinerziehend war, durften wir oft mit an Mamas Arbeitsplätze: Das Theater und die Musikschule. So konnte ich schon früh Bühnenluft schnuppern, lernte Blockflöte und Klavier, mein Herz gehörte aber von Anfang an dem Gesang. 

Nach der Matura 2013 hat es mich nach Wien verschlagen, wo ich mehrere Dinge zu studieren begonnen habe, darunter Musical und Italienisch. Richtig gefesselt hat mich dann aber der Lehrgang für Elementare Musikpädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst. Nach weiteren Ausbildungen zur Tagesmutter und Kindergruppenbetreuerin wollte ich dann noch mehr pädagogisches Wissen erhalten und habe 2022 die Ausbildung zur Elementarpädagogin abgeschlossen, leite seitdem verschiedene Kurse für Kinder und bin auch als Elementarpädagogin in einem Kindergarten tätig. 

Ich bin seit 2019 verheiratet und Mama einer Tochter (*2020), eines Sohnes (*2022) und einer Mischlings-Hundedame (*2014). Meine Freizeit verbringe ich am liebsten im Chor oder im Theater, meistens mit meiner Familie, Freunden und Freundinnen oder beim Garteln, Spielen, Singen und Musikhören.